rno


Rücksprung zum Hauptmenü




Bad Gleichenberg, im September 2016

Erhalten Sie diesen Text, haben wir folgende Bitte an Sie. Fahren Sie nach Feldbach (Raab) und gehen dort in das Café Reicht in der Bürgergasse. Sie werden dort auf einen rechten Beamten der Sicherheit treffen, einen Inländer.

Weisen Sie anschließend diesen Beamten an, meine Tochter mit dem Spielnamen „Rubin“ bedingungslos nach Linksland zu entlassen, unter dem Status LL. Die Spielregeln für eine Auslieferung sind beschrieben unter

http://moac05.twoday.net/stories/tyros

Verweigert der inländische Beamte die Ausführung Ihrer Anweisung, werden wir Sie bitten, mit meiner ebenfalls anwesenden Tochter Rubin unmittelbar Verbindung aufzunehmen und ihr diesen Auftrag selbst zu erteilen.

Verweigern Sie dann diese Forderung ebenfalls, werden wir Sie mehrfach in kurzen Intervallen aus Salzburg nach Feldbach holen. Zusätzlich zu den Schmerzen können wir Sie auf unbestimmte Dauer in Feldbach festsetzen, in einem Hotel gleich neben dem Café, auf Ihrem Zimmer.

Mit freundlichen Grüßen

rnm


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Datum: Tagesdatum der Zustellung des Briefes

Version 01 vom 26.09.2016

Es betrifft den Spielnamen „ Secret “. Für sie wird die bedingungslose Auslieferung gefordert, gemäß den Spielregeln unter:
Hauptmenü / Gesamtvorhaben / Einzeloperationen /
..03.8 Operation „Tyros“ Auslieferungen Abwicklung / 03.8.1 Spielregeln

http://moac05.twoday.net/stories/tyros


Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie als Geisel in einer Sondergruppe vom Typ 2 vorgesehen.

Ergänzung vom 08.06.2016:
Bitte beachten Sie hier eine Abweichung von den bisherigen Benachrichtigungen: Zur Geiselstellung wird bei diesem Fall die Zahl der Geiseln mit 100 Köpfen (rechte Beamte der Sicherheit) vorgegeben.


Typ 2 unterscheidet sich von den bisherigen Sondergruppen durch nochmals deutlich verschärfte Druckmaßnahmen der linken Seite.

Der erste Forderungsblock, Secret betreffend, ist im Journal unter Artikel 12 beschrieben.
http://moac05.twoday.net/stories/oktogon-journal


Mit freundlichen Grüßen

rnl


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Datum: Tagesdatum der Zustellung des Briefes

Version 01 vom 26.09.2016

Es betrifft den Spielnamen „ Modena-C “. Für sie wird die bedingungslose Auslieferung gefordert, gemäß den Spielregeln unter:
Hauptmenü / Gesamtvorhaben / Einzeloperationen /
..03.8 Operation „Tyros“ Auslieferungen Abwicklung / 03.8.1 Spielregeln

http://moac05.twoday.net/stories/tyros


Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie als Geisel in einer Sondergruppe vom Typ 2 vorgesehen.

Ergänzung vom 08.06.2016:
Bitte beachten Sie hier eine Abweichung von den bisherigen Benachrichtigungen: Zur Geiselstellung wird bei diesem Fall die Zahl der Geiseln mit 100 Köpfen (rechte Beamte der Sicherheit) vorgegeben.


Typ 2 unterscheidet sich von den bisherigen Sondergruppen durch nochmals deutlich verschärfte Druckmaßnahmen der linken Seite.

Der erste Forderungsblock, Modena-C betreffend, ist im Journal unter Artikel 12 beschrieben.
http://moac05.twoday.net/stories/oktogon-journal


Mit freundlichen Grüßen

rnk


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Datum: Tagesdatum der Zustellung des Briefes

Version 01 vom 26.09.2016

Es betrifft den Spielnamen „ Glare “. Für sie wird die bedingungslose Auslieferung gefordert, gemäß den Spielregeln unter:
Hauptmenü / Gesamtvorhaben / Einzeloperationen /
..03.8 Operation „Tyros“ Auslieferungen Abwicklung / 03.8.1 Spielregeln

http://moac05.twoday.net/stories/tyros


Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie als Geisel in einer Sondergruppe vom Typ 2 vorgesehen.

Ergänzung vom 08.06.2016:
Bitte beachten Sie hier eine Abweichung von den bisherigen Benachrichtigungen: Zur Geiselstellung wird bei diesem Fall die Zahl der Geiseln mit 100 Köpfen (rechte Beamte der Sicherheit) vorgegeben.


Typ 2 unterscheidet sich von den bisherigen Sondergruppen durch nochmals deutlich verschärfte Druckmaßnahmen der linken Seite.

Der erste Forderungsblock, Glare betreffend, ist im Journal unter Artikel 12 beschrieben.
http://moac05.twoday.net/stories/oktogon-journal


Mit freundlichen Grüßen

rni


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Datum: Tagesdatum der Zustellung des Briefes

Version 01 vom 26.09.2016

Es betrifft den Spielnamen „ Blass “. Für sie wird die bedingungslose Auslieferung gefordert, gemäß den Spielregeln unter:
Hauptmenü / Gesamtvorhaben / Einzeloperationen /
..03.8 Operation „Tyros“ Auslieferungen Abwicklung / 03.8.1 Spielregeln

http://moac05.twoday.net/stories/tyros


Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie als Geisel in einer Sondergruppe vom Typ 2 vorgesehen.

Ergänzung vom 08.06.2016:
Bitte beachten Sie hier eine Abweichung von den bisherigen Benachrichtigungen: Zur Geiselstellung wird bei diesem Fall die Zahl der Geiseln mit 100 Köpfen (rechte Beamte der Sicherheit) vorgegeben.


Typ 2 unterscheidet sich von den bisherigen Sondergruppen durch nochmals deutlich verschärfte Druckmaßnahmen der linken Seite.

Der erste Forderungsblock, Blass betreffend, ist im Journal unter Artikel 12 beschrieben.
http://moac05.twoday.net/stories/oktogon-journal


Mit freundlichen Grüßen

rnh


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Datum: Tagesdatum der Zustellung des Briefes

Version 01 vom 26.09.2016

Es betrifft den Spielnamen „ Kühle “. Für sie wird die bedingungslose Auslieferung gefordert, gemäß den Spielregeln unter:
Hauptmenü / Gesamtvorhaben / Einzeloperationen /
..03.8 Operation „Tyros“ Auslieferungen Abwicklung / 03.8.1 Spielregeln

http://moac05.twoday.net/stories/tyros


Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie als Geisel in einer Sondergruppe vom Typ 2 vorgesehen.

Ergänzung vom 08.06.2016:
Bitte beachten Sie hier eine Abweichung von den bisherigen Benachrichtigungen: Zur Geiselstellung wird bei diesem Fall die Zahl der Geiseln mit 100 Köpfen (rechte Beamte der Sicherheit) vorgegeben.


Typ 2 unterscheidet sich von den bisherigen Sondergruppen durch nochmals deutlich verschärfte Druckmaßnahmen der linken Seite.

Der erste Forderungsblock, Kühle betreffend, ist im Journal unter Artikel 12 beschrieben.
http://moac05.twoday.net/stories/oktogon-journal


Mit freundlichen Grüßen

rng


Rücksprung zum Hauptmenü



Bericht für die Kinder 1



Bad Gleichenberg, im September 2016

Verteiler, alphabetische Reihenfolge. Im Verteiler sind außer Groll nur Töchter und Söhne vertreten.

• Anna
• Beaming
• Beatrice
• Benedict
• Benjamin
• Ebony
• Grecco
• Groll
• Lilian
• Modena-C
• Nummer Drei
• Pummel
• Rubin
• Sebastian
• Still
• Triest-S

Als ich hier in Bad Gleichenberg eintraf, im Jahr 2008, hatte ich keine Ahnung, dass ich in einem Irrenhaus gelandet war. Alles verdeckt durch eine liebliche Landschaft und durch den Mantel des Schweigens, wie bei den Rechten so üblich.
Die nachfolgenden Ereignisse habe ich zum Anlass genommen, die linke Seite in Augsburg bei meinem nächsten Besuch zu bitten, dass ihr alle vier sowie alle Partner und Kinder nach links gebracht werdet.

Wir fangen am besten mit der Verwandtschaft an, hier in Österreich, meine und eure Verwandten. Ich verwende Vornamen bzw. Spielnamen, aus Datenschutzgründen, ihr werdet damit klarkommen.

Als ich nach dem Studium zurück nach Deutschland zog, von Wien nach München, hatte ich folgende Verwandtschaftsverhältnisse im Kopf.

Viktoria und Bruno, meine Großeltern
	Tochter Emma (Oma) und Ehemann Otto (Opa)
		Sohn Joachim
		Tochter Gisela
	Tochter Erna mit Ehemann Adolf
		Sohn Wolfgang
		Tochter Elisabeth
		Sohn Elmar
	Sohn Bruno und Ehefrau Ernie
		Tochter Groll.

Ist jedoch alles grottenfalsch, in Wirklichkeit sieht das alles ganz anders aus. Ich kann vor Staunen nur den Kopf schütteln. Die linke Seite hat mir das in Fitzelchen übermittelt, damit ich nicht durchdrehe.
Es gilt nun Folgendes:

Viktoria und Bruno, meine Großeltern
	Tochter Erna mit Ehemann Adolf
		Sohn Wolfgang
		Tochter Elisabeth
		Sohn Elmar
		Sohn Joachim
		Tochter Groll, Zwillingsschwester von mir, mit Ehemann Rudi
			Tochter Ebony (biologischer Vater bin ich)
			Tochter Pummel (biologischer Vater bin ich)
			Tochter Drei (biologischer Vater bin ich), lebte in der Familie von Groll und Rudi

Biologischer Vater von mir und all meinen Geschwistern ist ein Adliger aus dem Südosten der Steiermark.

Ich darf das einmal festhalten. Ich habe vier Vollgeschwister und mit meiner Zwillingsschwester Groll drei gemeinsame Töchter. Ich war aber mit ihr nie zusammen, das lief alles über Diebstahl und Insemination. Und alles spielte sich hinter meinem Rücken ab.
Ebony und Pummel sind ebenfalls Zwillinge, beide 1969 in Holland geboren. Mir hatte man damals erzählt, meine Schwester Groll sei nach Holland ausgerissen und musste von ihrem Vater zurückgeholt werden, es war alles gelogen.

Es ist mir bis heute nicht gelungen, mit meiner Schwester Groll, in Liezen verheiratet, wieder Kontakt aufzunehmen. Sie hat aber in einem Facebook-Beitrag unter einem Pseudonym dazu Stellung genommen, beruft sich auf Befehlszwang und weist jede Schuld weit von sich.

https://www.facebook.com/lia.ho.503?fref=ts

Als ihre Töchter Ebony und Pummel zur Welt kamen, im Jahr 1969, war sie so wie ich gerade einmal 22 Jahre alt. Bei diesem Alter wird man ihr auch sicherlich nicht viel vorwerfen können. Nur ihr Verhalten dann in späteren Jahren hatte die linke Seite in rasende Wut versetzt.

Im Jahr 1984 kam es zu einem Familientreffen in St. Gilgen, Groll nahm ebenfalls teil. Zwei oder drei Jahre später besuchten Groll und die Oma uns in Augsburg, Benjamin mag sich vielleicht noch daran erinnern. Beide Veranstaltungen aber waren von links ausgegangen. 1984 hatte man mit viel Mühe Pummel aus der DDR herausbekommen, man suchte nun nach einer ordentlichen Unterbringung für sie. Groll hatte man bei beiden Treffen aufgefordert, entweder sich selbst um diese Tochter zu kümmern oder mich darüber in Kenntnis zu setzen. Wir hätten Pummel ohne Probleme bei uns in Augsburg aufnehmen können. Groll aber rührte keinen Finger und schwieg dazu auch eisern im Auftrag von rechten Beamten.

Um die Jahrtausendwende war ich in Frankfurt eingesetzt, dort arbeitete ich mit einer Kollegin zusammen, komplett ahnungslos. Sie habe ich dann hier in Bad Gleichenberg 2008 wiedergetroffen, ich hätte sie nicht mehr erkannt, sie gab sich zu erkennen. Zunächst war ich der Meinung, sie sei meine Halbschwester, wir hätten den Vater gemeinsam. Sie ist aber meine Tochter, sie ist Pummel.

Bei der Gelegenheit wäre noch zu erwähnen, dass Mama und Helmuth Halbgeschwister von mir sind, uns dreien ist ebenfalls der gleiche biologischen Vater eigen. Von den anderen Kindern weiß ich es nicht, bei Hanne vermute ich es.

Das aber war noch nicht alles. Nachdem die linke Seite festgestellt hatte, dass ich wegen Ebony und Pummel nicht durchgedreht hatte, ging es Schlag auf Schlag weiter.
Es wurden mir in der Folgezeit 37 Sprösslinge als Töchter und Söhne gezeigt, euch vier nicht mitgerechnet. Eine davon ist Caro, Josephine eine weitere, Beas Arbeitskollegin Nicole ebenfalls.
Der dazu erforderliche Rohstoff von meiner Seite her konnte nur von einer Person beschafft werden, ihr könnt euch vorstellen, von wem. Natürlich auch alles hinter meinem Rücken, ich bin verständlicherweise nicht amüsiert.

Und hinter all dem steckt dann noch ein ganz großes Thema. Irgendwann zwischen 1980 und 1985 gab es in Feldbach einen Notartermin. Wir lebten damals in Witzeeze in Norddeutschland. Der Adlige, der biologische Vater aller meiner Geschwister, war 1979 verstorben, die Erbansprüche wurden bei diesem Termin geregelt. Dabei wurde mir offenbar eine beträchtliche Summe zugewiesen, gesehen habe ich davon bis heute keinen Cent.
Ich wurde mit gefälschten Papieren vertreten, mit Vollmachten, die ich nie ausgestellt hatte. Das Geld ist wohl an die Oma gegangen. Von ihr aus wurde das Geld weiterverteilt, an eine erhebliche Anzahl von Personen, für ihre treu-tumben Dienste gegenüber rechts. Einen anderen Teil hat sich die Oma selbst genehmigt. Eine Anzahl dieser Geldempfänger wurde mir gezeigt. Sie stehen nun alle auf der Liste zum Verschwinden. Geleitet wurde diese Verteilung von einem rechten Polizisten, einem rechten Beamten der Sicherheit, wurde mir auch vorgeführt, er steht ebenfalls zum Verschwinden an. Keiner der Beteiligten hätte auch nur im Traum daran gedacht, dass dieser Raubzug nach so langer Zeit von links her wieder ans Tageslicht gezerrt wird. Und die noch größere Überraschung: Keiner dieser Räuber ahnte, dass die linke Seite damals sorgfältig notierte, wer als Täter oder Empfänger mit von der Partie war.

Die Oma bekam natürlich mit, dass ich von der linken Seite Stück für Stück in Kenntnis gesetzt wurde. Sie tröstete sich und mich nun damit, dass eine größere Anzahl von Grundstücken und Liegenschaften, alles von meinem Geld erworben, ihr Eigentum sei und sie es an mich vererben könne. Sie brach vor mir zusammen, als ich ihr sagen musste, dass die erforderlichen Grundbucheintragungen fehlen. Sie durfte damals zwar bezahlen, mit meinem Geld, aber die beteiligten rechten Beamten ließen dritte Personen in das Grundbuch eintragen. Offenbar hatte man ihr ihr damals weisgemacht, dass die Eintragungen zu auffällig wären und als gute rechte Polizistin gehorchte sie. Solche Dinge passieren eben, wenn in einer Horde ausgemachter Schweine eines das andere frisst.

Das nächste Problem sind meine Abstammungspapiere. Meine leibliche Mutter war im Besitz der Abstammungspapiere von meiner Schwester und mir. Diese Dokumente aber gab sie auf Geheiß der Rechten Polizei weiter an die Oma. Mit meinem Auftauchen 2008 verlangte nun die linke Seite von der Oma, mir diese Papiere auszuhändigen. Sie aber dachte im Traum nicht daran, obwohl es meine Urkunden sind. So geriet sie in die Druckmühlen der linken Seite, aber bis zu ihrem Abtransport ins Altersheim im Frühjahr 2016 änderte sich daran auch nichts. Von diesen Papieren aber hängen erhebliche Anspruchsstellungen ab.

Das wären nun einmal einige wichtige Punkte, es werden von mir noch weitere Schreiben an euch kommen, die Liste der rechten Sauereien hier im Landstrich wirkt schier endlos.

Küsschen

rnf


Rücksprung zum Hauptmenü



Brief vom 20. September 2016

Kaufering UD

In diesem Blog in Facebook befindet sich das Bild einer Frau, nach links gedreht, die vom Aussehen her offenkundig meine Tochter ist.
Sie stellen mir bitte von ihr Verbindungsdaten zur Verfügung: E-Mail-Adresse und Handy-Nummer. Ihr Blog in Facebook reicht nicht aus.
Weiters werden die zuständigen rechten Beamten meine Tochter anweisen, mit mir ständig und unbehindert in Kontakt zu bleiben.
Meine Verbindungsdaten können Sie dem Hauptmenü entnehmen.

Zur Durchsetzung dieser Forderung wird eine Sondergruppe eingerichtet. Die Geiseln dieser Sondergruppe werden unter Typ 2 gestellt.
Es handelt sich dabei um mindestens zwanzig rechte Beamte der Sicherheit.
Die Laufzeit dieser Sondergruppe ist unbestimmt und endet erst mit der vollständigen Erfüllung der oben genannten Forderungen.
Die Druckmaßnahmen der Sondergruppen unter Typ 2 wechseln monatlich. Der nachfolgenden Internet-Adresse entnehmen Sie bitte die aktuellen Maßnahmen.
http://moac07.twoday.net/stories/sondergruppen

Werden Sie auf diesen Text verwiesen, sind Sie als Geisel in diese Sondergruppe unter Typ 2 eingestellt worden.

Mit freundlichen Grüßen

rnd



Rücksprung zum Hauptmenü

Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Fristsetzungen


Tagesdatum der Zustellung

Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, werden Sie als Geisel einer Fristsetzung unterworfen.
Es betrifft den Spielnamen „ Solitaire “. Für sie wird eine bedingungslose Auslieferung gefordert.

Zur Vorbereitung der Auslieferung sind Caféhausbesuche und Gespräche geplant, wir beide allein und ohne jegliche Einmischung der Rechten Polizei und schon gar nicht von rechten Beamten. Zudem müssen die Treffen in Szentgotthard oder in Maribor stattfinden.

Abhängig vom Kalendermonat wird Ihnen eine bestimmte Frist vorgegeben. Die Fristenlänge des laufenden Monats entnehmen Sie bitte folgender Internetadresse:
http://acdo03.twoday.net/stories/rne/

Eine grafische Darstellung für den aktuellen Monat finden Sie als „Styx Fristsetzungen…“ unter
http://moac05.twoday.net/stories/geiselstellungen-submenue

Halten Sie die vorgegebene Frist nicht ein, lasse ich Sie anschließend einsammeln.

Mit freundlichen Grüßen

rna



Rücksprung zum Hauptmenü

Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Fristsetzungen


Tagesdatum der Zustellung

Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, werden Sie als Geisel einer Fristsetzung unterworfen.
Es betrifft den Spielnamen „ Gazelle “. Für sie wird eine bedingungslose Auslieferung gefordert.

Zur Vorbereitung der Auslieferung sind Caféhausbesuche und Gespräche geplant, wir beide allein und ohne jegliche Einmischung der Rechten Polizei und schon gar nicht von rechten Beamten. Zudem müssen die Treffen in Szentgotthard oder in Maribor stattfinden.

Abhängig vom Kalendermonat wird Ihnen eine bestimmte Frist vorgegeben. Die Fristenlänge des laufenden Monats entnehmen Sie bitte folgender Internetadresse:
http://acdo03.twoday.net/stories/rne/

Eine grafische Darstellung für den aktuellen Monat finden Sie als „Styx Fristsetzungen…“ unter
http://moac05.twoday.net/stories/geiselstellungen-submenue

Halten Sie die vorgegebene Frist nicht ein, lasse ich Sie anschließend einsammeln.

Mit freundlichen Grüßen

rne

Rücksprung zum Hauptmenü

Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Fristsetzungen

Dauer der Fristen getrennt nach Kalendermonaten


Fristen für September 2016

Die Fristsetzung für August 2016 beträgt fünf Tage, dem Tag der Zustellung und vier weitere Tage.

Fristen für August 2016

Die Fristsetzung für August 2016 beträgt fünf Tage, dem Tag der Zustellung und vier weitere Tage.

Fristen für Juli 2016

Die Fristsetzung für Juli 2016 beträgt fünf Tage, dem Tag der Zustellung und vier weitere Tage.

Fristen für Juni 2016

Die Fristsetzung für Juni 2016 beträgt sechs Tage, dem Tag der Zustellung und fünf weitere Tage.

Fristen für Mai 2016

Die Fristsetzung für Mai 2016 beträgt 10 Tage, dem Tag der Zustellung und neun weitere Tage.

Fristen für April 2016

Die Fristsetzung für April 2016 beträgt 10 Tage, dem Tag der Zustellung und neun weitere Tage.

rmy


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Datum: Tagesdatum der Zustellung des Briefes

Version 01 vom 08.06.2016

Es betrifft die Operation „ Coriolan 09 (Honorar) “, eine Zahlungsforderung.
Diese Forderung ist genauer beschrieben unter:
http://moac05.twoday.net/stories/honorar

Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie für diese Operation als Geisel in einer Sondergruppe vom Typ 2 vorgesehen.

Bitte beachten Sie hier eine Abweichung von den bisherigen Benachrichtigungen: Zur Geiselstellung wird bei diesem Fall die Zahl der Geiseln mit 100 Köpfen (rechte Beamte der Sicherheit) vorgegeben.

Typ 2 unterscheidet sich von den bisherigen Sondergruppen durch nochmals deutlich verschärfte Druckmaßnahmen der linken Seite.

Mit freundlichen Grüßen

rmx


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Brief vom 08. Juni 2016

Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie als Geisel in einer Sondergruppe vorgesehen.
Es betrifft die Operation „ Coriolan 09 (Honorar)“, die eine Zahlungsforderung zum Gegenstand hat.

Diese Forderung ist genauer beschrieben unter:

http://moac05.twoday.net/stories/honorar

Zur Durchsetzung ihrer Auslieferung wurde diese Sondergruppe eingerichtet mit Anwendung regelmäßiger, täglicher Schmerzapplikationen.

Bis zur vollständigen Erledigung der Auslieferung und bis zur völligen Beendigung nachfolgender Angriffe im Linksland werden zuständige rechte Beamte und Polizisten in diese Sondergruppe eingestellt.
Ebenso dieser Sondergruppe zugeschlagen werden damit befasste Beamte (Amerikaner) bei den entsprechenden US Dienststellen (CIA und Streitkräfte).

Mit freundlichen Grüßen

rmz


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Datum: Tagesdatum der Zustellung des Briefes

Version 01 vom 08.06.2016

Es betrifft den Spielnamen „ Amaryllis “. Für sie wird die bedingungslose Auslieferung gefordert, gemäß den Spielregeln unter:
Hauptmenü / Gesamtvorhaben / Einzeloperationen /
..03.7 Operation „Tyros“ Auslieferungen Abwicklung / 03.7.1 Spielregeln

http://moac05.twoday.net/stories/tyros


Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie als Geisel in einer Sondergruppe vom Typ 2 vorgesehen.

Bitte beachten Sie hier eine Abweichung von den bisherigen Benachrichtigungen: Zur Geiselstellung wird im Fall Amaryllis die Zahl der Geiseln mit 100 Köpfen (rechte Beamte der Sicherheit) vorgegeben.

Typ 2 unterscheidet sich von den bisherigen Sondergruppen durch nochmals deutlich verschärfte Druckmaßnahmen der linken Seite.

Der erste Forderungsblock, Amaryllis betreffend, ist im Journal unter Artikel 12 beschrieben.
http://moac05.twoday.net/stories/oktogon-journal


Mit freundlichen Grüßen

rmw


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Datum: Tagesdatum der Zustellung des Briefes

Version 01 vom 07.06.2016

Es betrifft den Spielnamen „ Puccini “. Für sie wird die bedingungslose Auslieferung gefordert, gemäß den Spielregeln unter:
Hauptmenü / Gesamtvorhaben / Einzeloperationen /
..03.7 Operation „Tyros“ Auslieferungen Abwicklung / 03.7.1 Spielregeln

http://moac05.twoday.net/stories/tyros


Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie als Geisel in einer Sondergruppe vom Typ 2 vorgesehen.

Bitte beachten Sie hier eine Abweichung von den bisherigen Benachrichtigungen: Zur Geiselstellung wird im Fall Puccini die Zahl der Geiseln mit 100 Köpfen (rechte Beamte der Sicherheit) vorgegeben.

Typ 2 unterscheidet sich von den bisherigen Sondergruppen durch nochmals deutlich verschärfte Druckmaßnahmen der linken Seite.

Der erste Forderungsblock, Puccini betreffend, ist im Journal unter Artikel 12 beschrieben.
http://moac05.twoday.net/stories/oktogon-journal


Mit freundlichen Grüßen

rmv


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Datum: Tagesdatum der Zustellung des Briefes

Version 01 vom 07.06.2016

Es betrifft den Spielnamen „ Groll “. Für sie wird die bedingungslose Auslieferung gefordert, gemäß den Spielregeln unter:
Hauptmenü / Gesamtvorhaben / Einzeloperationen /
..03.7 Operation „Tyros“ Auslieferungen Abwicklung / 03.7.1 Spielregeln

http://moac05.twoday.net/stories/tyros


Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie als Geisel in einer Sondergruppe vom Typ 2 vorgesehen.

Bitte beachten Sie hier eine Abweichung von den bisherigen Benachrichtigungen: Zur Geiselstellung wird im Fall Groll die Zahl der Geiseln mit 100 Köpfen (rechte Beamte der Sicherheit) vorgegeben.

Typ 2 unterscheidet sich von den bisherigen Sondergruppen durch nochmals deutlich verschärfte Druckmaßnahmen der linken Seite.

Der erste Forderungsblock, Groll betreffend, ist im Journal unter Artikel 12 beschrieben.
http://moac05.twoday.net/stories/oktogon-journal


Mit freundlichen Grüßen

rmu


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Datum: Tagesdatum der Zustellung des Briefes

Version 01 vom 06.06.2016

Es betrifft den Spielnamen „ Triest-S “. Für sie wird die bedingungslose Auslieferung gefordert, gemäß den Spielregeln unter:
Hauptmenü / Gesamtvorhaben / Einzeloperationen /
..03.7 Operation „Tyros“ Auslieferungen Abwicklung / 03.7.1 Spielregeln

http://moac05.twoday.net/stories/tyros


Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie als Geisel in einer Sondergruppe vom Typ 2 vorgesehen.

Ergänzung vom 08.06.2016:
Bitte beachten Sie hier eine Abweichung von den bisherigen Benachrichtigungen: Zur Geiselstellung wird bei diesem Fall die Zahl der Geiseln mit 100 Köpfen (rechte Beamte der Sicherheit) vorgegeben.


Typ 2 unterscheidet sich von den bisherigen Sondergruppen durch nochmals deutlich verschärfte Druckmaßnahmen der linken Seite.

Der erste Forderungsblock, Triest-S betreffend, ist im Journal unter Artikel 12 beschrieben.
http://moac05.twoday.net/stories/oktogon-journal


Mit freundlichen Grüßen

rmt


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Datum: Tagesdatum der Zustellung des Briefes

Version 01 vom 06.06.2016

Es betrifft den Spielnamen „ Ebony “. Für sie wird die bedingungslose Auslieferung gefordert, gemäß den Spielregeln unter:
Hauptmenü / Gesamtvorhaben / Einzeloperationen /
..03.7 Operation „Tyros“ Auslieferungen Abwicklung / 03.7.1 Spielregeln

http://moac05.twoday.net/stories/tyros


Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie als Geisel in einer Sondergruppe vom Typ 2 vorgesehen.

Ergänzung vom 08.06.2016:
Bitte beachten Sie hier eine Abweichung von den bisherigen Benachrichtigungen: Zur Geiselstellung wird bei diesem Fall die Zahl der Geiseln mit 100 Köpfen (rechte Beamte der Sicherheit) vorgegeben.


Typ 2 unterscheidet sich von den bisherigen Sondergruppen durch nochmals deutlich verschärfte Druckmaßnahmen der linken Seite.

Der erste Forderungsblock, Ebony betreffend, ist im Journal unter Artikel 12 beschrieben.
http://moac05.twoday.net/stories/oktogon-journal


Mit freundlichen Grüßen

rie


Rücksprung zum Hauptmenü



Brief vom 04. Juni 2016

Dein Spielname: Mosel Dein Internet-Code (die letzten drei Stellen): rie

Hallo Kerstin,

du hattest mir über Facebook eine Freundschaftsanfrage geschickt, die hatte ich zunächst bestätigt, wurde aber später vermutlich von dritter Seite wieder zurückgenommen.
Auf deinem jüngsten Titelbild ist nun zu sehen, dass der Anstoß von der rechten Seite gekommen war, aus welchen Gründen auch immer. Bei Facebook besteht das Problem, dass die rechten Polizisten ungehindert mitwirken können, so hat man dir wohl auch einen fiktiven Bruder mit meinem Namen untergeschoben.

Damit könnte ich die Angelegenheit wieder zur Seite legen, wären da nicht die Bilder von dir. Hübsch bist du wirklich und eine Verwandte von mir bist du auch. Unser Vorfahren stammen aus der Steiermark, aus Halbenrain nahe der Grenze zu Slowenien, eine hier schon über Jahrhunderte ansässige Adelsfamilie. Die nächste größere Stadt ist Bad Radkersburg an der Mur. Somit wirst du der sogenannten Halbenrain-Gruppe zugerechnet. Am deutlichsten ist deine Zugehörigkeit auf dem Schwarz-Weiß-Foto zu sehen, das markante Gesicht, deine Mundpartie und deine großen Augen.

Ich selbst gehöre auch dazu und ich bin damit beschäftigt, die zahlreichen Verwandten dieser Familie einzusammeln. Sie werden alle vollständig auf die linke Seite gebracht, anschließend geht es um die Abwicklung umfangreicher Erbansprüche, denn dabei sind die meisten von uns auf Betreiben der Amerikaner und der Rechten Polizei außen vor gelassen worden. Ich vermute dich nun irgendwo in Bayern, möglicherweise die Gegend um Regensburg.

Das nächste Thema ist nun der Grad der Verwandtschaft zwischen uns beiden. Es gibt dabei zwei Möglichkeiten. Entweder Vater oder Mutter bei dir gehören zur Halbenrain-Linie, dann wärst du Nichte oder Großnichte.
Die andere Möglichkeit ist schon etwas heikler, denn du kannst auch meine Tochter sein. In diesem Fall hätte ich deine Mutter nie gesehen, wäre nie mit ihr zusammen gewesen und du bist trotzdem meine Tochter. Betrachte ich die Bilder von dir, dann ist das auf keinen Fall auszuschließen. Der Unterschied liegt nun darin, bist du meine Tochter, dann ergeben sich für die Erbgeschichten weitaus höhere Ansprüche, das betrifft vor allem die Entschädigung, die wir von der Rechten Polizei dann für dich fordern.

Bist du wirklich meine Tochter, dann freue ich mich natürlich und heiße dich herzlich willkommen. Die linke Seite wird sich dann bei dir melden und mit deinem Transfer nach links beginnen. Du wirst Rechtsland vollständig verlassen, es wird mit Schmerzen verbunden sein und ein Zuckerschlecken wird es auch nicht werden. Die Rechte Polizei, vorne ab die rechten Beamten der Sicherheit, wird erbittert Widerstand leisten. Schlimmes geschehen kann dir nicht, aber es wird viel Lärm und Rauch geben und es wird Nerven kosten.

Ich warte jetzt ab, bis du als Tochter bestätigt wirst oder nicht, dann melde ich mich wieder und schicke dir weitere Unterlagen. Endgültige Klarheit werden später die DNA-Vergleiche liefern, da müssen wir ohnehin alle durch.

Mit herzlichen Grüßen

rms


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Datum: Tagesdatum der Zustellung des Briefes

Version 01 vom 25.05.2016

Es betrifft die Operation „ Coriolan 16 “. Für jedes meiner Kinder, unter welchen Umständen es auch auf die Welt gekommen sein mag, wird ein Betrag von 500 000 € gefordert.

Diese Forderungen sind genauer beschrieben unter:

http://moac05.twoday.net/stories/coriolan16

Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie für diese Operation als Geisel in einer Sondergruppe vom Typ 2 vorgesehen.
Typ 2 unterscheidet sich von den bisherigen Sondergruppen durch nochmals deutlich verschärfte Druckmaßnahmen der linken Seite.

Mit freundlichen Grüßen

rmr


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Brief vom 24. Mai 2016

Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie als Geisel in einer Sondergruppe vorgesehen.
Es betrifft die Operation „ Coriolan 16 “. Für jedes meiner Kinder, unter welchen Umständen es auch auf die Welt gekommen sein mag, wird ein Betrag von 500 000 € gefordert.

Diese Forderungen sind genauer beschrieben unter:

http://moac05.twoday.net/stories/coriolan16

Zur Durchsetzung ihrer Auslieferung wurde diese Sondergruppe eingerichtet mit Anwendung regelmäßiger, täglicher Schmerzapplikationen.

Bis zur vollständigen Erledigung der Auslieferung und bis zur völligen Beendigung nachfolgender Angriffe im Linksland werden zuständige rechte Beamte und Polizisten in diese Sondergruppe eingestellt.
Ebenso dieser Sondergruppe zugeschlagen werden damit befasste Beamte (Amerikaner) bei den entsprechenden US Dienststellen (CIA und Streitkräfte).

Mit freundlichen Grüßen

rmo


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Datum: Tagesdatum der Zustellung des Briefes

Version 01 vom 25.05.2016

Es betrifft den Spielnamen „ Grecco “. Für sie wird die bedingungslose Auslieferung gefordert, gemäß den Spielregeln unter:
Hauptmenü / Gesamtvorhaben / Einzeloperationen /
..03.7 Operation „Tyros“ Auslieferungen Abwicklung / 03.7.1 Spielregeln

http://moac05.twoday.net/stories/tyros


Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie als Geisel in einer Sondergruppe vom Typ 2 vorgesehen.

Ergänzung vom 08.06.2016:
Bitte beachten Sie hier eine Abweichung von den bisherigen Benachrichtigungen: Zur Geiselstellung wird bei diesem Fall die Zahl der Geiseln mit 100 Köpfen (rechte Beamte der Sicherheit) vorgegeben.


Typ 2 unterscheidet sich von den bisherigen Sondergruppen durch nochmals deutlich verschärfte Druckmaßnahmen der linken Seite.

Der erste Forderungsblock, Grecco betreffend, ist im Journal unter Artikel 12 beschrieben.
http://moac05.twoday.net/stories/oktogon-journal


Mit freundlichen Grüßen

rmp


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Datum: Tagesdatum der Zustellung des Briefes

Version 01 vom 25.05.2016

Es betrifft den Spielnamen „ Gazelle “. Für sie wird die bedingungslose Auslieferung gefordert, gemäß den Spielregeln unter:
Hauptmenü / Gesamtvorhaben / Einzeloperationen /
..03.7 Operation „Tyros“ Auslieferungen Abwicklung / 03.7.1 Spielregeln

http://moac05.twoday.net/stories/tyros


Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie als Geisel in einer Sondergruppe vom Typ 2 vorgesehen.

Typ 2 unterscheidet sich von den bisherigen Sondergruppen durch nochmals deutlich verschärfte Druckmaßnahmen der linken Seite.

Der erste Forderungsblock, Gazelle betreffend, ist im Journal unter Artikel 12 beschrieben.
http://moac05.twoday.net/stories/oktogon-journal


Mit freundlichen Grüßen

rmq


Rücksprung zum Hauptmenü
Rücksprung zum Submenü Gesamtvorhaben
Rücksprung zum Submenü Einzeloperationen
Rücksprung zum Submenü Tyros Sondergruppen


Brief vom 25. Mai 2016

Werden Sie von der linken Seite auf diese Internetadresse hier verwiesen, sind Sie als Geisel in einer Sondergruppe vorgesehen.
Es betrifft den Spielnamen „ Gazelle “. Für sie wird die bedingungslose Auslieferung gefordert, gemäß den Spielregeln unter

Hauptmenü / Gesamtvorhaben / Einzeloperationen /
..03.7 Operation „Tyros“ Auslieferungen

http://moac05.twoday.net/stories/tyros-spielregeln


Zur Durchsetzung ihrer Auslieferung wurde diese Sondergruppe eingerichtet mit Anwendung regelmäßiger, täglicher Schmerzapplikationen.

Bis zur vollständigen Erledigung der Auslieferung und bis zur völligen Beendigung nachfolgender Angriffe im Linksland werden zuständige rechte Beamte und Polizisten in diese Sondergruppe eingestellt.
Ebenso dieser Sondergruppe zugeschlagen werden damit befasste Beamte (Amerikaner) bei den entsprechenden US Dienststellen (CIA und Streitkräfte).

Mit freundlichen Grüßen

rmn


Rücksprung zum Hauptmenü


Brief vom 25. Mai 2016

Es geht um drei Voraussetzungen, damit wir miteinander reden können. Erstens ohne Teilnahme oder Anwesenheit inländischer rechter Beamter, zweitens Gespräche nur in Szentgotthard (dort sind wir abgesichert) unter den Kameras der linken Seite und drittens brauche ich ein Mandat der linken Seite, um mit Ihnen reden zu können.
Das Mandat werde ich sicherlich erlangen, wenn Sie in der Lage sind, die beiden ersten Voraussetzungen zu erfüllen.

Reden können wir dort ruhig im Klartext, ich brauche dann von Ihnen nur ein Angebot über Größenordnungen und Summen und Informationen darüber, welche Forderungen Sie im Gegenzug stellen.
Über die Kameras der linken Seite wird anschließend über Annahme oder Ablehnung entschieden, die zuständigen Dienststellen im Inland und im Ausland werden alle via Kamera anwesend sein.

Die inländischen rechten Beamten stören deswegen, weil sie nur daran ein Interesse haben, einen Teil der Mittel für sich abzuzweigen. Das aber wird von der linken Seite komplett abgelehnt. Beachten Sie bitte auch, dass auch eine vorherige Einigung zwischen Ihnen und den Rechten Beamten nicht hingenommen wird. Es dürfen keinerlei Mittel in Richtung der rechten Beamten fließen.

Eine Zustimmung zu diesem Brief werden Sie von den rechten Beamten auf keinen Fall erlangen. Sofern sie sich trotzdem zu einem Kontakt in der oben beschriebenen Form entschließen, bitte ich Sie um Benachrichtigung.
Es wird dann nicht gleich beim ersten Mal alles funktionieren, es wird auf einige Wiederholungen hinauslaufen, bis wir uns dann in Szentgotthard unterhalten können.


Mit freundlichen Grüßen

User Status

Du bist nicht angemeldet.

a
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren