bce

Rücksprung zum Hauptmenü



Brief vom 21. März 2017

Inzwischen ist Springen möglich, die linke Seite kann dich soweit absichern, dass du es nach einem Springen aushalten kannst.
Was du dazu unternehmen sollst, das weißt du inzwischen, es ist aber nach wie vor deine Entscheidung. Ich rate nicht zu und ich rate nicht ab. Du musst es anschließend nur durchhalten können, danach sollte sich deine Entscheidung ausrichten.
Springst du, werden die nachträglichen Freigaben durch rechte Beamte und durch die CIA auf jeden Fall erzwungen, damit du auf der sicheren Seite bist.

Außerdem ist anzumerken, dass deine Schwester und deine Frau Mama ebenfalls nach Linksland gebracht werden, unter Status LL. Ob es euch zu dritt dabei leichter fällt oder auch nicht, das kann ich nicht beurteilen.
Auf jeden Fall wäre es mir arg recht, wenn ich deine Frau Mama einmal wieder sehen könnte, das ist alles schon sehr lange her. Aber freuen würde ich mich trotzdem. Vielleich kann sie einmal in die Mensa kommen, unter dem Schutz ihrer Töchter.

Wir haben heute eigentlich nur wenige Worte gewechselt. Das mag es auch nicht gewesen sein, was die rechten Beamten hinter den Kameras störte. Aber unsere Stimmung war irgendwie recht gelöst und das wird ihnen nicht gepasst haben, wo sie doch selbst inzwischen endlos unter Druck stehen.
Sie hat sich acht Stunden eingehandelt, Zähne und Becken, ihr beamteter Auftraggeber ebenfalls. Die kommende Nacht können die beiden vergessen.

Küsschen

User Status

Du bist nicht angemeldet.

a
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren